Wir haben die verborgenen Geheimplätze Österreichs erkundet und hier für euch zusammengeschrieben. Lasst euch von diesen einzigartigen Fleckchen Erde begeistern. 

Highline179

Die Highline179 war bis vor kurzem die längste Hängebrücke der Welt. Ein besonderes adrenalinreiches Ausflugsziel in Reutte in Tirol. Bei einer Höhe von 114,6 Meter über dem Boden spaziert ihr von Fels zu Fels umgeben von einer atemberaubenden Bergwelt. Am besten nehmt Ihr den Zug Richtung Reutte und von dort aus den Postbus 4250 Richtung Nassereith Postplatz. Die 406 Meter lange Highline179 verbindet die Burgruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia. Das einzige was Sie hier benötigen ist Schwindelfreiheit. Aber auf jeden Fall eine Herausforderung und ein unvergessliches Erlebnis mit diesem Ausblick.

Austria_blog (2)

Seegrotte Hinterbrühl

Haben Sie schon mal vom größten unterirdischen See der Welt gehört? Nein? Dann hört Ihr jetzt davon. Und er befindet sich nicht in Afrika oder Südamerika. Der größte unterirdische See befindet sich im südlichen Niederösterreich. Die Entstehung ist auf das Jahr 1912 zurückzuführen, als bei einer Sprengung eines Gipswerks 20 Millionen Liter Wasser in die Gänge und Stollen strömte. Heute könnt Ihr den größte unterirdischen See Österreichs mit einer geführten Bootstour erkunden. Das wichtigste das Ihr beim Besuch nicht vergessen dürft: Eure Kamera, denn so eine beeindruckende und einzigartige Kulisse sieht man nicht oft. Ihr erreicht diesen fantastischen Ort bestens mit einem Zug der ÖBB bis Mödling und fahrt von hier aus mit einem Postbus der Linien 364 oder 365 bis zur Haltestelle Seegrotte Hinterbrühl.

Austria_blog (3)

Stift Admont

Kennt Ihr das Stift Admont in der Obersteiermark? Früher war es als achtes Weltwunder bekannt und wenn man die Stift Admont betritt versteht man auch wieso. Nicht nur ein genialer Urlaubs-Tipp für Schlechtwetter Tagen, sondern immer ein Besuch wert. Die spätbarocke Bibliothek in der Obersteiermark ist einfach faszinierend. Alleine im Büchersaal sind ungefähr 70.000 literarische Schätze zu finden. Im Stift angekommen, das nebenbei bemerkt auch das älteste bestehende Kloster der Steiermark ist, solltet ihr neben dem verträumten Büchersaal auch unbedingt die hier beheimateten Museen besuchen.

Austria_blog (4)

Hinterer Langbathsee

Der hintere Langbathsee im Salzburger Land befindet sich ganz im Verborgenen und deshalb sind Sie hier vor großem Besucherandrang sicher. Während der Vordere Langbathsee über die Langbathstraße noch mit dem Auto erreichbar ist und im Sommer mit seinen Naturstränden zum Baden einlädt, gelangt man zum Hinteren Langbathsee nur noch zu Fuß. Dieser Alpensee lässt sich sehr gut auf dem Rundwanderweg ablaufen und lässt das naturgeschützte Juwel von allen Seiten betrachten. Super für Ihren Aktivurlaub in Österreich

Austria_blog (5)

Hallstatt – UNESCO-Weltkulturerbe im Salzkammergut

Hallstatt ist ein kleines Städtchen im Salzkammergut, das zusammen mit dem vergletscherten Dachsteinmassiv zur UNESCO-Welterbestätte Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut gehört. Die Ortschaft zählt 770 Einwohner und erstreckt sich entlang eines schmalen Uferstreifens am Hallstätter See in Österreich. Von steil aufragenden Bergen umgeben, befinden sich kuschelige Häuser eng zusammengebaut entlang des Ufers und einige wurden sogar auf Pfählen gebaut. Weithin sichtbares Wahrzeichen von Hallstatt ist der Turm der spätgotischen Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, die im Jahr 1505 eingeweiht wurde. Der Anblick dieser Ortschaft ist einfach wunderschön und einen Ausflug definitiv wert.

Austria_blog (1)