Wie wäre es mit einer Auszeit in den Bergen?

Inmitten von prachtvollen Gebirgsmassiven und traumhaften Landschaftsgebilden, können Sie sich in aller Ruhe entspannen. Mit einer Wanderung können Sie das wohltuende Ambiente am eigenen Leib erfahren und die Umgebung erkunden.

 

berg_Wandern

Welche positive Wirkung hat das Wandern auf den Körper?

Etwas Zeit und ein gutes Schuhwerk, mehr braucht man fürs Wandern nicht. Und die Wirkung ist größer als erwartet. Bereits viele Generationen vor uns gingen in die Berge, um für Körper und Seele etwas Gutes zu tun. Aber nicht nur Geschichten haben uns darüber in Kenntnis gesetzt, sondern auch zahlreiche Studien haben bewiesen, dass Wandern glücklich macht.

Wandern ist gut für…

...das Herz-Kreislauf-System:
Wandern ist ein natürliches Ausdauertraining in frischer Luft und freier Natur und stärkt zudem unser Herz-Kreislaufsystem immens.

...Gelenke und Knochen:
Wandern steigert die Durchblutung und dies wirkt sich positiv auf Gelenke und Knochen aus. Außerdem wird Osteoporose vorgebeugt, weil sich der Aufbauprozess der Knochen verbessert.

...das Gehirn:
Wandern und Spazierengehen wirkt sich positiv auf die Konzentrationsfähigkeit aus und reduziert den Gedächtnisverlust im Alter.

...die Schönheit:
Durch die Höhenluft wird das Hungergefühl gezügelt und das Abnehmen fällt leichter.  Zudem regt das Wandern den Stoffwechsel an, die Haut wird besser durchblutet und der Teint wirkt rosig.

…das Lebensgefühl:
Wandern verringert den Stress und stärkt das Selbstbewusstsein. Die Wahrnehmung der Landschaft lässt das Gehirn auf Entspannungsmodus schalten und Probleme verschwinden für den Moment.

berg_Wandern5

Und damit Ihr Eure nächste Bergtour vollkommen genießen könnt, haben wir hier 8 Tipps für eine optimale Ausrüstung.

Ich packe meinen Rucksack und nehme mit….

1. Ein festes und passendes Schuhwerk bringt Sie erfolgreich zu ihrem Ziel
2. Eine Kopfbedeckung sollte nicht vergessen werden, da bei besonders schönen Tagen die Sonne auch mal zu stark werden kann
3. Viel Trinken, am Besten Wasser
4. Den kleinen Energieschub nicht vergessen. Mit einem Apfel oder einem Smoothie können Sie sich auf dem Weg zum Gipfel schnell stärken
5. Auch wenn es im Tal sehr warm ist, kann es am Gipfel etwas kälter werden, deshalb einen Wind-Stopper oder eine Fleece-Jacke in den Rucksack mit einpacken
6. Damit Sie sich nicht eine Erkältung holen und die Wanderung in vollen Zügen genießen können, sollten sie ein zweites T-Shirt zum Wechseln mitnehmen
7. Ein kleines Erste Hilfepaket sollte immer mit dabei sein
8. Und natürlich das wohlverdiente Essen am Berg, wenn keine Hütte in der Umgebung ist, sollte nicht vergessen werden. Bei traumhaftem Ausblick können Sie dann ihre Jause genießen

Bestens ausgerüstet können Sie sich jetzt ohne Sorgen in die unberührte Natur begeben und sich von der atemberaubenden Landschaft faszinieren lassen.