Große Afrikareise

Safari, Traumstrände & Trekking in Südafrika

Große Afrikareise

Inklusivleistungen:

  • Flüge (Frankfurt – Kapstadt / Victoria Falls – Frankfurt) mit SAA oder gleichwertiger Fluggesellschaft, Umsteigeverbindung, Rail & Fly ab jedem Bahnhof in Deutschland zum Flughafen Frankfurt inklusive
  • 16 Übernachtungen in Mittelklassehotels/Lodges
  • 16 Mal Frühstück
  • 11 Mal Abendessen
  • Tag 2: Orientierende Stadtrundfahrt Kapstadt
  • Tag 3: Kaphalbinsel mit Kap der Guten Hoffnung und Boulders Beach
  • Tag 4: Foto-Stopp am Blauberg Strand
  • Tag 5: Besuch einer Teeplantage
  • Tag 6: Besuch des Fish River Canyons
  • Tag 7: Besuch von Kolmanskop
  • Tag 9: Besuch von Sesriem Canyons
  • Tag 9: Besuch von Sossusvlei (inkl. letzte Kilometer im Allradfahrzeug)
  • Tag 10: Stopp am Kuiseb Canyon
  • Tag 10: Orientierende Stadtrundfahrt /-gang Swakopmund
  • Tag 13: Ganztagessafari im Etosha Nationalpark im Reisebus
  • Tag 14: Nachmittags Sunset-Bootsfahrt
  • Tag 16: Morgens Safari im offenen Geländewagen im Chobe Nationalpark
  • Tag 16: Nachmittag Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss
  • Tag 17: Besuch der Victoria Wasserfälle
  • Rundreise und Transfers wie beschrieben
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Hochwertiger Reiseführer pro Buchung

Lassen Sie sich während Ihrer Reise durch den Süden Afrikas von der atemberaubenden Vielfalt Südafrikas, Namibias sowie Botswanas verzaubern. Entdecken Sie auf Ihrer Reise wunderschöne Orte wie Kapstadt, Clanwilliam, Divundu, die Namib Wüste oder auch die atemberaubenden Victoriafälle. Ebenfalls werden Sie die unvergleichliche Tierwelt in den Nationalparks erleben wie im Namib-Naukluft-Nationalpark oder auch im Chobe-Nationalpark.

Reisezeitraum: 12.04.2020 - 06.11.2020
ab 2.999 €
Preis pro Person für 18 Nächte

Tag 1: Anreise
Flug nach Kapstadt.

Tag 2: Kapstadt
Willkommen in Südafrika! Am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen. Hier haben Sie
auch die Möglichkeit Geld zu wechseln. Wenn alle bequem im Bus sitzen, beginnt Ihre Reise. Zunächst fahren Sie nach Kapstadt, wo Sie eine orientierende Stadtrundfahrt machen. Sehen Sie die berühmte V&A Waterfront, den hübschen Company Garden, das bunte Malaienviertel Bo-Kaap und viel mehr!

Tag 3: Kapstadt - Kaphalbinsel
Heute wartet ein ganz besonderes Highlight auf Sie! Die Peninsula-Tour. Entlang der Küste, vorbei an beeindruckenden Felsen und wilden Büschen fahren Sie zum Kap der Guten Hoffnung. Von hier haben Sie einen tollen Blick auf die See und die perfekte Möglichkeit erste Erinnerungsfotos zu machen. Vom Leuchtturm haben Sie
einen fantastischen Blick über den Nationalpark, den Sie zuvor durchquert haben. Vermutlich sehen Sie auch den ein oder anderen Pavian. Von dort fahren Sie nach Boulders Beach. Während der Fahrt können Sie mit etwas Glück Antilopen, Strauße und Paviane sehen. Im Meer kann man manchmal einen Blick auf Wale, Delfine und Robben
erhaschen. In Boulders Beach lebt eine der größten Pinguinkolonien der Welt. Halten Sie Ihre Kamera bereit um Fotos von diesen süßen Vögeln zu machen.

Tag 4: Kapstadt - Clanwilliam
Nach dem Frühstück brechen Sie nach Clanwilliam, das ca. 250 km nördlich von Kapstadt liegt, auf. Zwischendurch halten Sie am Blauberg-Strand, der seinen Namen dem nahegelegenen Hügel Blaauwberg verdankt, der von dort sehr gut zu sehen ist und sich hervorragend als Bildhintergrund eignet. Von dort fahren Sie zu einer Teeplantage. Vor allem aus dieser Gegend kommt der berühmte Rooibostee, den man überall auf der Welt kaufen kann und den die Südafrikaner bevorzugt trinken. Es gibt ihn in verschiedenen Geschmacksrichtungen - natur, mit Vanille, mit Zitrone und vielem mehr. Erfahren Sie alles über den Betrieb einer Teeplantage.

Tag 5: Clanwilliam - Fish River Canyon
Von Clanwilliam fahren Sie zum Fish River Canyon, der in Namibia liegt. Sie müssen sich also leider schon von Südafrika verabschieden. Aber keine Sorge, der Rest der Reise hält noch viele Highlights für Sie bereit.

Tag 6: Fish River Canyon - Lüderitz
Besuchen Sie heute den Fish River Canyon. Wussten Sie, dass er der zweitgrößte Canyon der Erde ist? Vor circa 350
Millionen Jahren begann der Fluss sich einen Weg durch das Gestein zu bahnen und schuf so den heutigen Fish River Canyon. Er ist ungefähr 160 km lang und 27 km breit sowie 550 m tief. Das sandfarbene Gestein hebt sich besonders schön vom Himmel ab und macht jedes Bild zum Hingucker. Vom Canyon führen Sie Ihre Reise nach Lüderitz fort.

Tag 7: Lüderitz - Kolmanskop - Lüderitz
Lüderitz ist eine nostalgische Küstenstadt mit liebevoll gepflegten Gebäuden aus der Kolonialzeit. Dank der Meernähe bieten sich hier viele Möglichkeiten zur Tierbeobachtung und zum Verzehr von hervorragendem Fisch. Ganz in der Nähe befindet sich Kolmanskop. Kolmanskop ist eine Geisterstadt, die im Zuge des Diamanten-Booms gebaut und als keine Diamanten mehr gefunden wurden wieder verlassen wurde. Teilweise hat der Sand sich die Häuser, die auf ihm gebaut wurden wieder zurückgeholt, was für ein gespenstisches Ambiente sorgt. Allerdings auch für interessante und einzigartige Fotomotive. Nach dem Besuch in Namibias Geisterstadt geht es zurück nach Lüderitz.

Tag 8: Lüderitz - Namib-Naukluft-Nationalpark
Nach dem Frühstück brechen Sie zum Namib-Naukluft-Nationalpark auf. Der Namib Naukluft Park ist der größte Nationalpark Afrikas und der Welt. Er befindet sich im Westen Afrikas und besteht zum Großteil aus Wüste. Hier befindet sich viele beeindruckende Dünen, besonders rund um Sossusvlei. Es gibt zwar viele Tiere, wie Zebras, Hyänen, Paviane, Schakale und Geckos, die sind aber sehr schwer zu entdecken, da sie sich meistens vor der Hitze verstecken. An der Küste kann man mit etwas Glück Brillenpinguine und einige Vogelarten beobachten. In den Naukluft Bergen gibt es ebenfalls sehr viele Vögel zu entdecken.

Tag 9: Namib-Naukluft-Nationalpark - Sossusvlei - Namib-Wüste
Heute besuchen Sie zunächst den Sesriem Canyon. Der Tsauchab River hat vor 5 Mio. Jahren eine ca. 30 m tiefe Schlucht in das Gestein gefressen und so den Sesriem Canyon geschaffen. Oberhalb des Canyons gibt es einen Parkplatz von dem man über einen Pfad in die Schlucht hinab wandern kann. An einigen Stellen ist die Schlucht nur 2 m breit. Folgt man dem Verlauf des Canyons flussaufwärts kommt man an einen Pool der zu einem erfrischenden Bad einlädt. Im Verlauf wird der Sesriem immer breiter bis er in ein flaches Flussbett mündet. Weiter geht es zum berühmten Sossusvlei, die letzten Kilometer im Allradfahrzeug aufgrund der Straßenbegebenheiten. Das Sossusvlei ist eine Salz-Ton-Pfanne inmitten des Namib Naukluft Parks, die nur in sehr regenreichen Jahren Wasser führt. Umgeben wird das Sossusvlei von orangen Sanddünen, die teilweise über 300 m hoch und somit die Höchsten der Welt sind. Besonders berühmt sind die Düne 45, die ihren Namen der Entfernung zum Sesriem Gate, das genau 45
km entfernt ist, verdankt und Big Daddy, die unglaubliche 325 m hoch ist. Halten Sie Ihre Kamera bereit, um dieses wunderschöne Naturwunder festhalten zu können!

Tag 10: Namib Wüste - Kuiseb Canyon - Swakopmund
Von der Namib Wüste geht es heute weiter an die Küste. Genau genommen nach Swakopmund. Aber davor besuchen Sie den Kuiseb Canyon. Durch ihn fließt der Kuiseb, der allerdings nur zeitweilig im Jahr Wasser führt. Der Canyon selbst ist zwischen 2 und 4 Millionen Jahre alt. Anschließend führen Sie Ihre Fahrt nach Swakopmund weiter. Bei einer orientierenden Stadtrundfahrt können Sie den Dampftraktor “Martin Luther”, die Kristallgalerie, das Kaiserliche Bezirksgericht und vieles mehr sehen.

Tag 11: Swakopmund
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Besuchen Sie eines der vielen Hotels, gehen Sie ins Aquarium oder in ein Café am Meer, wo Sie die tolle Meeresluft genießen können. Oder verbringen Sie einen entspannten Tag im Hotel.

Tag 12: Swakopmund - Outjo/Etosha Region
Nach einer erholsamen Nacht fahren Sie in den Norden Namibias. In die Etosha Region. Lehnen Sie sich während der Fahrt zurück und lesen Sie ein gutes Buch, hören Sie etwas Musik oder schauen Sie sich die Landschaft an, die sich fortwährend verändert.

Tag 13: Outjo/Etosha Region - Tsumeb
Nach dem Frühstück brechen Sie zum Etosha Nationalpark auf, den Sie auf dem Weg nach Tsumeb durchqueren. Der Etosha National Park ist dank der Salzpfanne (Etosha Pfanne) im Park, die sogar im Weltall zu sehen ist, einzigartig. Durch eine üppige Wildtierpopulation ist eine Tiersichtung, vor allem während der Trockenzeit, fast garantiert. Mit etwas Glück haben Sie heute die Möglichkeit vier der berühmten Big Five zu beobachten, nämlich Löwe, Leopard, Nashorn und Elefant. Daneben beherbergt der Park noch viele weitere Antilopenarten, Giraffen, Zebras und viele weitere Tiere.

Tag 14: Tsumeb - Divundu
Am Morgen brechen Sie nach Divundu auf. Das kleine Dorf Divundu liegt im Norden Namibias in der Region Kavango-Ost. Es liegt direkt neben dem Bwabwata Nationalpark, was es zu einem guten Ausgangspunkt macht, um eben diesen zu besuchen. Obwohl Divundu nur eine Einwohnerzahl um die 6000 hat, ist es die drittgrößte Siedlung dieser Region. Am späten Nachmittag machen Sie eine Bootsfahrt auf dem Okavango Fluss. Sehen Sie einen wunderschönen afrikanischen Sonnenuntergang.

Tag 15: Divundu - Chobe Nationalpark
Nach dem Frühstück verlassen Sie Namibia und fahren zum Chobe Nationalpark, der in Botswana liegt. Der Chobe National Park ist die Heimat des afrikanischen Elefanten. Hier können Sie die größte Bevölkerung dieser Giganten in ganz Afrika sehen. Daneben kann man noch Büffel, Löwen, Leoparden, Antilopen und viele weitere Tiere sehen.

Tag 16: Chobe Nationalpark
Ausschlafen steht heute leider nicht auf dem Programm. Dafür aber eine morgendliche Pirschfahrt im offenen Geländewagen durch den Chobe Nationalpark. Er ist der älteste Nationalpark in Botswana und wurde 1967 gegründet. Am Nachmittag wartet eine Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss. Mit etwas Glück können Sie Nilpferde, Krokodile und viele andere Tiere sehen.

Tag 17: Chobe Nationalpark- Victoria Falls
Heute verlassen Sie Botswana und fahren nach Victoria Falls, das in Zimbabwe liegt. Hier befinden sich auch die magischen Victoria Fälle, die Sie besuchen werden. Auf einer Länge von 1708 m fällt das Wasser das Zambezi Flusses 110 m in die Tiefe. Dadurch entsteht ein Sprühnebel, den die Einheimischen “ Mosi-oa-Tunya”, also den “Rauch, der donnert” nennen. Tatsächlich ist der Wasserfall schon aus einiger Entfernung zu hören. Je nach Wind- und Sonnenrichtung bilden sich Regenbögen über dem Wasser und man fühlt sich in eine Fabelwelt versetzt.

Tag 18: Victoria Falls
Leider müssen Sie heute schon Abschied vom wunderschönen Afrika nehmen. Sie werden pünktlich zum Flughafen gebracht, von wo Sie Ihre Heimreise antreten werden.

Tag 19: Abreise
Heimreise vom Flughafen Victoria Falls nach Deutschland.

Programmänderung vorbehalten!

Beispielhotels:

  • Region Kapstadt - Fountains Hotel
  • Region Lüderitz - Luederitz Nest Hotel
  • Region Namib- Naukluft-Nationalpark - Hammerstein Lodge and Camp
  • Region Swakopmund - Prost Hotel
  • Outjo/Etosha Region - Etotongwe Lodge
  • Region Chobe-Nationalpark - Chobe Safari Lodge

Ihre ausgewählten, komfortablen Hotels der guten Mittelklasse verfügen über Lobby mit Rezeption, Lift und Restaurant/Frühstücksraum. Die freundlich eingerichteten Zimmer sind mit Bad oder Dusche und WC ausgestattet und bieten kostenloses WLAN, Telefon, TV und Föhn.

Abflughafen:

  • Frankfurt

Voraussichtliche Flugdaten sind unverbindlich und Änderungen vorbehalten!

Bitte beachten Sie, dass Falk Travel bei kurzfristigen Buchungen von Zubringerflügen keinen Einfluss auf die Verbindungszeiten hat und sich deshalb evtl. längere Wartezeiten am Flughafen ergeben können.

Eingeschränkte Mobilität: Die Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Hinweise:

  • Mindestteilnehmeranzahl: 15 Personen. Bei Nichterreichen behält sich der Reiseveranstalter vor, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Einreisebestimmungen:
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Südafrika mit dem regulären Reisepass kein Visum. Eine Einreiseerlaubnis für touristische Zwecke wird bei Einreise gebührenfrei an den Grenzstationen erteilt.
Für die Reise nach Namibia müssen Reisedokumente im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein und noch mindestens zwei freie Seiten enthalten. Sie müssen in einwandfreiem Zustand sein, d.h. weder beschädigt (beispielsweise eingerissen, geknickt, selbst „repariert“ oder auch versehentlich gewaschen) noch durch Verschmutzung unleserlich- oder schwer leserlich sein.
Zur Einreise nach Botswana benötigen deutsche Staatsangehörige für die Einreise mit dem regulären Reisepass kein Visum. Eine Einreiseerlaubnis für touristische Zwecke wird bei Einreise gebührenfrei an den Grenzstationen erteilt.

Preise & Termine
Sicher bezahlen
Bei Falktravel stehen Ihnen ausschließlich risikolose Zahlungsmöglichkeiten zur Auswahl.
Zahlung per Rechnung: 
Wir senden Ihnen nach Ihrer kostenpflichtigen Bestellung die Buchungsbestätigung samt Rechnung und Bankverbindung zu. 
Die Zahlung Ihrer Buchung erfolgt per Überweisung. Diese Zahlungsart kann bei Buchungen bis maximal 7 Tage vor Anreise erfolgen. Ab Tag 6 vor Anreise muss die Zahlung mit Kreditkarte erfolgen.
Zahlung mit Kreditkarte (Master Card, Visa):
Wir senden Ihnen nach Ihrer kostenpflichtigen Bestellung die Buchungsbestätigung samt Rechnung und Link zu unserem Zahlungsprovider zu.
Hier können Sie auf sicherem Wege Ihre Kreditkartendetails eingeben und mit der Zahlung fortfahren. Die Transaktion bzw. Übertragung Ihrer Daten erfolgt über eine SSL zertifizierte Zahlungsplattform.
 
Bezahlen sie sicher per Rechnung oder Kreditkarte
icon_mastercard icon_visa icon_invoice
Buchungshotline
Deutschland
flag-germany
+49 (0) 89 588 055 744
Mo - SO: 08:00 - 20:00
(auch an Sonn- und Feiertagen)
Buchungshotline
Österreich
flag-austria
+43 (0) 1 361 626 345
Mo - SO: 08:00 - 20:00
(auch an Sonn- und Feiertagen)
Buchungshotline
per Mail
flag-europe
Kontaktformular
Mo - SO: 08:00 - 20:00
(auch an Sonn- und Feiertagen)